Need4Speedthe speed company

Marcel Hirscher testet MotoGP am Red Bull Ring

11. Juli 2019 von
Marcel Hirscher testet MotoGP am Red Bull Ring Philip Platzer / Red Bull Content Pool

Marcel Hirscher hat auf alpinem Schnee alles erreicht. Am Dienstag wagte sich der österreichische Sport-Held auf asphaltiertes Terrain, wenn auch nicht zum ersten Mal.

Die Fahrt mit einer KTM RC16 war aber definitiv eine Premiere für den Vollblut-Sportler. Bestens vorbereitet und unterstützt wurde Marcel Hirscher von Österreichs Motorrad-Legende Gustl Auinger und dem französischen KTM-Rider Johann Zarco. Über die Schultern geblickt haben KTM-Motorsport-Direktor Pit Beirer und KTM-Teammanager Mike Leitner. „Einfach ein Wahnsinn, was in diesem Bike steckt“, zeigte sich Hirscher überwältigt und weiß jetzt schon, dass er den Zweirad- Helden beim Motorrad Grand Prix von Österreich 2019 wieder genau auf die Finger schauen wird - entweder live vor Ort oder bei ServusTV! Wer sich dieses Motorsport-Highlight hautnah gönnen will, sollte sich Tickets unter www.projekt-spielberg.com/motogp/tickets sichern - Tribünenplätze sind heiß begehrt, rasch zuschlagen ist ratsam!

Dass Marcel Hirscher auch passionierter Motorsportler ist, ist bekannt. Der Salzburger war bereits mehrmals bei Formel 1 und Motorrad Grands Prix am Spielberg zu Gast, steigt regelmäßig auf die Motocross-Maschine, und hat auch schon auf dem Red Bull Ring Gas gegeben; wie zum Beispiel am DTM-Wochenende 2015 im Cockpit des Audi Sport TT Cup. Am Dienstag aber wagte sich der österreichische Alpin-Ski-Star – nach einem „Herantasten“ mit einem Moto2-Bike – auf das unangefochten heißeste Terrain im Zweirad-Rennsport. Er nahm die Herausforderung eines MotoGP Rennbikes – der KTM RC16 von Red Bull KTM Factory Racing – an und heizte mit dieser Rakete auf zwei Rädern, die normalerweise nur von absoluten Profis im Zaum gehalten werden kann, über die Grand-Prix-Strecke. Ihm dabei unter die Arme gegriffen hat unter anderen die Motorrad-Ikone Gustl Auinger. Auf dem Track mit dabei war der KTM-Pilot Johann Zarco, dem die Cover-Story der aktuellen „The Red Bulletin“ gewidmet ist, und ein Motorrad-Instruktor des Red Bull Ring.

MotoGP-Fahrt Marcel Hirscher l Red Bull Ring l 9. Juli 2019 l Stimmen:

Marcel Hirscher
„Der Moment, der mich am meisten begeistert hat war, wenn man merkt, dass von den 270 PS bei einem Gewicht von 170 Kilogramm und mit mir drauf noch immer genügend übrig ist. Das ist das Schnellste und Ärgste, was ich je erlebt habe!“

„Diese Beschleunigung ist unvergleichlich. Es fühlt sich komplett schräg an – fast nicht zu beschreiben. Mensch und Maschine sind weg und der Geist ist hinterher.“

„Johann hat den Asphalt mit dem Zeigefinger gestreichelt und mir gezeigt: ,Runter mit dir!’ Ich hab’ mir nur gedacht, der ist zweifacher Weltmeister, ich werd’ schon nicht umfallen! Für ihn ist es ungefähr so, wie für mich, wenn ich einem Deutschen Skifahren lernen müsste! (mit Augenzwinkern, Anm.)“

„In meiner Zeit als Skifahrer habe ich einiges erleben dürfen. Aber das heute überschreitet eine Grenze. Wenn man am eigenen Leib spüren darf, was diese Jungs leisten. Ich habe riesigen Respekt davor. Für mich ist es ein Ausflug, für den ich mich nur bedanken kann!“

„Ich bin sicher einer von ganz wenigen auf diesem Planeten, die auf so ein Motorrad dürfen, obwohl sie nix können.“

„Andere haben den Wunsch, einmal in einem Formel-1-Auto zu sitzen. Aber für mich war das definitiv immer MotoGP. Darum geht heute ein Traum für mich in Erfüllung.“

„Das Ziel war, dass es halbwegs ansprechend ausschaut, wenn ich auf der Start-Ziel-Geraden fahre. Danke an Jürgen (Instruktor Red Bull Ring, Anm.) und Johann.“

„Beim Skifahren ist die Körperposition immer zentral. Auf dem Bike musst du deutlich mehr mit dem ganzen Körper mitgehen. Am Anfang war das schon eine Umstellung.“

„Wenn man es nüchtern betrachtet, war das nur Spazierenfahren. Jeder hat sein Limit. Für mich war es schon Rennfahren. Andere Leute brauchen dafür länger über den Ganslernhang. Aber es macht unglaublich viel Spaß und das ist für mich heute das Wichtigste.“

„Bewundernswert sind vor allem so Leute, wie der Valentino Rossi. Der fährt gefühlt seit ewigen Zeiten auf diesem Niveau. Da gibt’s Fotos, die sind ja wirklich aus dem Jahre Schnee, wo er schon gewonnen hat.“

„Wenn es sich ausgeht, schau’ ich mir die Rennen an, oder auf alle Fälle die Zusammenfassung auf ServusTV, wenn es sich nicht ausgeht.“

„Es fühlt sich irgendwie dreidimensional an. Du spürst den Wind, großartig. Meine Intention war nicht, auf die Zeit zu schauen, der Genuss steht absolut im Vordergrund. Es gibt keinen Tacho. Die wilden Hunde fahren nach Gefühl.“

Johann Zarco
„Man spürt diese Mentalität eines wahren Sportsmannes. Marcel hört zu, versteht unglaublich schnell und setzt die Ratschläge auf der Strecke direkt um.“

„Der Körper befindet sich in einer Stresssituation. Marcel war in der Lage, diese Situation zu kontrollieren. Das Ziel ist, das Knie auf den Boden zu bekommen. Ab diesem Zeitpunkt fängt der Spaß erst richtig an! Wir sind auf dem besten Weg dahin.“

„Er fährt mit meinem Baby, aber ich vertraue ihm. Wir haben davon gesprochen, dass er mir das Skifahren zeigt. Ich glaube, ich bin besser auf Ski, als er auf dem Bike. Aber das müssen wir nächsten Winter unbedingt herausfinden!“

„Ich genieße es, auf dem Red Bull Ring zu fahren und freue mich deshalb natürlich schon sehr auf das Rennwochenende hier im August!“

Gustl Auinger
„Wenn jemand Interesse hat, den Motorrad-Sport kennenzulernen, bin ich sofort hellhörig. Für einen normalen Motorradfahrer ist es unvorstellbar, innerhalb so kurzer Zeit mit einem MotoGP-Bike zu fahren. Ich habe Marcel das Gefühl gegeben, dass er nicht allein ist. Er ist zunächst auf das Moto2-Bike gestiegen, hat die ersten Runden gedreht und als er den Helm abgenommen hat, sind seine Mundwinkel nach oben gegangen. Das war ein wunderschöner Moment. Da habe ich gewusst, wir haben ihn erreicht.“

„Wenn du dieses Gerät zündest, passiert etwas. Da braucht’s schon was, zu sagen, ich leg den Gang ein und lass die Kupplung los.“

„Ich habe schon mit vielen Sportlern zu tun gehabt. Aber eins bewahrheitet sich immer wieder: Leute, die etwas können und etwas geleistet haben, sind so einfach zu führen. Riesen Kompliment an Marcel. Das sind die Jungs, die aus einer gesunden Erde gewachsen sind.“

Pit Beirer
„Für uns war in der ersten Sekunde klar, dass es eine große Ehre ist, dieses Projekt mit dem Marcel zu starten. Solche Weltklasse-Athleten gibt es nur ganz wenige auf der Welt. Die sind mental so gut drauf. Als österreichisches Team ist es für uns eine Ehre, ihn auf unserem Motorrad zu sehen.“

„Am Nachmittag wollen wir das Knie auf dem Boden sehen!“

„Mit dem Rennen hier am Spielberg steuern wir auf den Hauptfeiertag zu. Für den Heim-Grand-Prix versuchen wir natürlich alles darauf auszurichten, eine ordentliche Nummer abzufeuern!“

„Orange war bei der Formel 1 schon die dominierende Farbe und das wollen wir natürlich wieder sehen!“

„Der Welpen-Schutz ist vorbei. Das Motorrad hat sich weiterentwickelt, dass man um die Top 10 oder 8 angreifen kann. Es geht in die richtige Richtung!“

Mike Leitner
„Es ist schon eine ganz besondere Sache, mit einem Welt-Superstar zusammenzuarbeiten und in einem anderen Metier kennenzulernen.“

„Von der Körpergröße her passt es. Marcel hat etwas mehr Muskeln. Die Maschine haben wir ein wenig angepasst. Bei den ersten drei, vier Gängen haben wir ein wenig Leistung herausgenommen, aber im 5. und 6. hat er alles, was möglich ist. Die Bremse war zuerst ein Fragezeichen, aber er hat es ganz gut im Griff.“

Motorsport und Skisport – das passt zusammen. Die Begeisterung österreichsicher und internationaler Wintersportler für PS-starke Boliden hat am Spielberg bereits zahlreiche denkwürdige Momente hervorgebracht. So gab der Superadler Thomas Morgenstern 2012 mit einem Formel-1-Auto auf der Grand-Prix-Strecke Gas. Der Kärntner war damals überwältigt von der unglaublichen Beschleunigung und Bremskraft. Im Wettkampf-Modus klemmten sich am Spielberg zahlreiche weitere Ski-Legenden, wie unter anderen Aksel Lund Svindal, Benjamin Raich, Felix Neureuther oder Max Franz im Audi Sport TT Cup hinter das Lenkrad.

Rennsport-Volksfest rund um die Motorrad WM. Die MotoGP ist von 9. bis 11. August zum vierten Mal Zugpferd für ein unvergleichliches Rennsport-Volksfest am Wochenende der Motorrad WM auf dem Red Bull Ring. Neben packenden Rennen von Moto2 und Moto3 begeistern Side-Event-Highlights mit Autogramm-Sessions und Open-Air-Konzerten in der „Spielberg MotoGP Bike City“ sowie FMX Shows direkt an der Red Bull Tribüne die Motorrad-Fans! Mit vollen Rängen der Steiermark Tribüne, Red Bull Tribüne, Tribüne Nord, KTM-Tribüne Mitte, Start-Ziel-Tribüne und auch der Tribüne T10 an der Zielkurve des Red Bull Ring wird die Motorrad-WM 2019 am Spielberg wieder in eine atemberaubende Kulisse gehüllt. Der Ansturm auf die Sitzplätze hält weiter an, Tickets gibt es unter www.projektspielberg.com/motogp/tickets.

Infos zum „myWorld Motorrad Grand Prix von Österreich 2019“ auf www.projekt-spielberg.com und in der Spielberg App.

Sie haben noch weitere Fragen?
Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf - sehr gerne stehen wir Ihnen auch in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Hinweis: Exklusive Mietfahrzeuge & Motorsport Incentives
Wir bieten Ihnen die Chance Supersportler & Rennfahrzeuge für sich selbst zu entdecken. Erfahren Sie mehr über Ihre Möglichkeiten bei unseren Incentives oder unseren Mietfahrzeugen. Entscheiden Sie selbst was es für Sie werden soll.

Medien

Quelle YouTube

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar nach dem senden noch kurz von unserer Online-Redaktion geprüft wird. Wir behalten uns vor, Kommentare mit unvollständigen Angaben oder unangemessenem Inhalt nicht zu veröffentlichen. Die geteilten Kommentare müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen, die inhaltliche Verantwortung trägt ausschließlich der Verfasser des jeweiligen Kommentares.

auf den spuren von 007 james bond in spectre


IHR BLOG

Sie haben ein passendes Thema oder Produkt für unseren Blog? Dann klicken Sie bitte >> hier <<.


Newsletter

Wir versorgen Sie monatlich mit allen Neuigkeiten, Events und Aktionen aus der Welt von Need4Speed.

captcha 


User Login

Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok