Need4Speedthe speed company

KTM zeigt erstmalig die RC16 MotoGP der Öffentlichkeit am Red Bull Ring

13. August 2016 von
KTM zeigt erstmalig die RC16 MotoGP der Öffentlichkeit am Red Bull Ring GEPA Pictures / Red Bull Content Pool

Mit der Rennaction am Freitag auf dem Red Bull Ring nahm die MotoGP-Party im ganzen Murtal richtig Fahrt auf.

Inmitten der Campingplätze rund um die Rennstrecke im Herzen der Steiermark ist vor allem das „Spielberg MotoGP Fan Village“ der Hotspot für ein ausgelassenes Motorsport-Fest. Die Wiener Band „Russkaja“ heizte den Fans am Freitagabend ordentlich ein, die Flying Bulls lieferten eine Freestyle Helikopter Show, Trial Shows mit Kevin Funk und Red Bull FMX Show sorgten für staunende Blicke und Jubel unter den Besuchern. Zu einem Gipfeltreffen der Motorsport-Königsklassen kam es zwischen dem Australier Mick Doohan, dem letzten Sieger des Österreich-GP und der heimischen Formel-1-Legende Gerhard Berger. Marc Marquez und Dani Pedrosa verteilten jede Menge Autogramme. Am Samstag präsentierte das neue Team Red Bull KTM Factory Racing sein MotoGP-Bike für die Saison 2017. Für Tickets ist es – noch – nicht zu spät: Karten für die MotoGP am Spielberg gibt es auch am Sonntag noch an der Hauptkassa!

Gipfeltreffen der Königsklassen. Die Rückkehr der Motorrad-WM nach Österreich lockt zahlreiche prominente Persönlichkeiten an diesem Wochenende in das Murtal. Zwei Legenden des internationalen Motorsports hielten am Freitag im „Spielberg MotoGP Fan Village“ ein inoffizielles Gipfeltreffen der Königsklassen ab: Der ehemalige Motorrad-Weltmeister Mick Doohan, seines Zeichens Sieger des letzten Österreich-GP, und der Tiroler F1-Hero Gerhard Berger. Auf der Hauptbühne plauderten sie über alte Zeiten und – wie es bei zwei Motorsport-Legenden ihres Kalibers zu erwarten war – unterhielten sich und das Publikum prächtig.

RC16 erblickt das Licht der Öffentlichkeit. KTM – die renommierte österreichische Motorrad-Schmiede – wird 2017 in die MotoGP einsteigen und arbeitet intensiv daran, ein konkurrenzfähiges Bike auf den Asphalt zu bringen. Eine der ersten, äußerst erfolgreichen, Bewährungsproben lieferte das Red Bull KTM Factory Racing Team im Juli bei den Ducati-Tests am Red Bull Ring ab. Die Generalprobe steigt im November beim MotoGP-Saisonfinale in Valencia. Am Samstag präsentierten Stefan Pierer (CEO KTM Group), Pit Beirer (KTM Motorsport Direktor) die RC16 im voestalpine wing vor hunderten internationalen Journalisten. Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta lobte das Engangement von KTM bei der Pressekonferenz. Der finnische KTM-Testfahrer Mika Kallio, Mike Leitner (KTM Vize-Präsident Onroad) und Sebastian Risse (Technischer Direktor Onroad) standen für Fragen ebenfalls zur Verfügung. Eine Vorstellung der RC16 mit dem ehemaligen MotoGP-Piloten Alex Hofmann, der das Geschoß bereits getestet hat, ist unter www.redbull.com/rc16 zu finden.

Red Bull KTM Factory Racing Pressekonferenz, Red Bull Ring, 13. August 2016:
Carmelo Ezpeleta: „Wenn man sich ansieht, was KTM im Motorsport erreicht hat, ist es klar, dass die Entscheidung nicht schwer gefallen ist, KTM in die MotoGP-Familie aufzunehmen. Wir schätzen uns sehr glücklich, KTM in Zukunft mit an Bord zu haben. Dieses Engagement ist sehr wichtig für uns."

Stefan Pierer: „Wir sind stolz unser ambitioniertestes und prestigeträchtigstes Projekt hier und heute präsentieren zu dürfen, wenn der MotoGP Zirkus nach Österreich zurückkehrt. Wir sind die führende Marke im Offroad-Bereich; um weltweit im höchsten Level ein Rolle zu spielen, musst du in die MotoGP einsteigen – die Königsklasse des Motorradsports. Für uns ist die Zeit gekommen. KTM steht für „Ready to race“. Racing ist unsere Philosophie, unsere Triebkraft, unsere Motivation. Mein größter Traum ist es, eines Tages mit KTM MotoGP-Weltmeister zu sein!“

Pit Beirer: „In so vielen Disziplinen sind wir erfolgreich. 2012 wartete in der Moto3 die erste große Herausforderung mit Straßenbikes. Gleich im ersten Jahr den WM-Titel zu holen, war unglaublich! Der ultimative Traum unseres Unternehmens ist es, diesen Erfolg auch in der MotoGP zu feiern. Wir sind bereit für diesen Schritt. Es war harte Arbeit, und heute sind wir stolz und froh, hier zu sein.“

ServusTV überträgt live. Nach den Qualifyings des 10. Saisonstopps geht es am Sonntag ans Eingemachte. ServusTV bietet seinen Zusehern umfangreiche Live-Berichterstattung und liefert am Renntag, 14. August, die Entscheidungen der MotoGP, Moto2 und Moto3 ab 10:30 Uhr live direkt ins Wohnzimmer. Den Online-Livestream gibt es unter www.servustv.com/motogp.

Tickets an den Tageskassen. Wer in letzter Minute auf den MotoGP-Zug aufspringen möchte, kann sich am Sonntag, 14. August, vor Ort an der Hauptkassa von 08:00 bis 14:00 Uhr noch Rest-Tickets sichern! Für alle Motorrad-Fans, die es an diesem Wochenende nicht zum Spielberg schaffen, geht es am 20./21. August am Red Bull Ring beim Rupert Hollaus Gedächtnisrennen mit Zweirad Action weiter.

Sie haben noch weitere Fragen?
Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf - sehr gerne stehen wir Ihnen auch in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Hinweis: Exklusive Mietfahrzeuge & Motorsport Incentives
Wir bieten Ihnen die Chance Supersportler & Rennfahrzeuge für sich selbst zu entdecken. Erfahren Sie mehr über Ihre Möglichkeiten bei unseren Incentives oder unseren Mietfahrzeugen. Entscheiden Sie selbst was es für Sie werden soll.

Weitere Links zum aktuellen Thema:
Projekt Spielberg 
Servus TV
KTM
MotoGP

Medien

Quelle YouTube

Das könnte Sie auch interessieren:

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

auf den spuren von 007 james bond in spectre

winter sale

 


IHR BLOG

Sie haben ein passendes Thema oder Produkt für unseren Blog? Dann klicken Sie bitte >> hier <<.


Newsletter

Wir versorgen Sie monatlich mit allen Neuigkeiten, Events und Aktionen aus der Welt von Need4Speed.

captcha 


User Login

Facebook

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.